11.09.2022

Premieren zum Finale

Letzte Liga-Starts 2022 in Wesel und Ratingen

Am 11. September standen die letzten Wettkämpfe der Damen-Oberliga sowie der Landesliga Süd in Nordrhein-Westfalen auf dem Programm.

In Wesel (Foto) hielt Sabine in der Oberliga der Frauen alleine die TPSK-Fahne hoch. Für sie ging es über eine olympische Distanz: 1,5 Kilometer Schwimmen im Ausee folgten 36 Kilometer auf dem Rad sowie 10 Laufkilometer. Diese absolvierte Sabine souverän und konnte sich am Ende über ein gelungenes Finale der Triathlon-Saison 2022 freuen.

Gleich mehrere Neuheiten bot der Stadtwerke-Ratingen-Triathlon. Im erneut veränderten TPSK-Team gab Isabel ihr Liga-Debüt. Dabei kam ihr und Marion als sehr guten Schwimmerinnen der in der Landesliga erstmalig durchgeführte Jagdstart entgegen. Mit je fünf Sekunden Abstand ging es auf die 400 Meter Schwimmen, was das übliche Gedrängel deutlich reduzierte und auch auf den zwei hügeligen Rad-Runden zu je zehn Kilometern die Bildung größerer Gruppen verzögerte. Hatten wir vor dem verspäteten Start teils noch gefroren, wurde es spätestens beim finalen Lauf im und um das Angerbad wieder warm. Inzwischen hatte sich auch die Sonne durchgekämpft und beschien glückliche TPSK-Finisher, die - sozusagen mit dem letzten Aufgebot - Platz 16 der Tabelle (von 25 Teams) verteidigen konnten. SD

05.09.2022

Triathlon-Heimspiel in Köln

Zum ersten Mal fand am 04.09. nach zwei Jahren Corona-bedingter Absagen der Carglass Köln Triathlon statt. Zahlreiche TPSKler waren dabei.

Ausgerichtet vom geübten Team der Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH war die Veranstaltung natürlich ein voller Erfolg.

Über 2.000 Athleten und Athletinnen schwammen auf den unterschiedlichen Distanzen mehr oder weniger lang im Rhein, rasten auf ihren Rädern durch die Kölner City und liefen unterm Dom und über die „Schlösserbrücke“ bis ins Ziel im Rheinpark, der dank großen Publikumsandrang, schönstem Sonnenschein und Kölscher Beschallung einer Partyzone glich. Der TPSK sowie Family & Friends waren selbstverständlich dabei. Dabei hatten wir die einmalige Gelegenheit und ehrenvolle Aufgabe, nicht nur in den verschiedenen Teilnehmerfeldern mitzumischen, sondern auch als Freiwillige in der Zielzone die großartigen Starterinnen und Starter in Empfang zu nehmen und mit festen und flüssigen Leckereien aller Art zu versorgen.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn triathletische Hochleistung wieder auf Kölsche Lebenslust trifft.  

Thomas absolvierte die Mitteldistanz, sein Sohn und Sebastian die Olympische und Katerina sowie Alex die Jedermannsdistanz, letztere als die beiden ersten ihrer Altersklasse; Sebastian und Kumpel Frank, Karo, Marion, Jörg, Isabel und Tochter Stella, Holger, Hati und Ina wirkten hinter den Kulissen – ein großes Chapeau allen! IR

21.08.2022

"Big Five" in Krefeld

Einzelstart und Landesliga beim Covestro-Triathlon

Nach zwei Jahren Pandemie-Pause fand am Elfrather See in Krefeld wieder der Triathlon des SC Bayer Uerdingen statt, der mittlerweile den Namen des größten Sponsors trägt.

Unter den rund 900 Starter/-innen befanden sich auch eine Handvoll TPSK-Mitglieder. Ina startete schon am frühen Morgen auf der Olympischen Distanz. Holger, Thomas, Johannes und Sebastian sprinteten etwas später in der Landesliga Süd und Platzierungen und Punkte.

Das warme Wetter der letzten Wochen hatte den See soweit erwärmt, dass diesmal wirklich Niemand mit Neopren-Anzug am Start stand. Dem Schwimmen auf einem mit Bojen markierten Kurs (inklusive Landgang mittendrin) folgten schnelle Radrunden auf einem komplett gesperrten Autobahnzubringer. Die Laufstrecke führte dann über wechselnden Untergrund am See entlang, bevor die Finisher nach zwei bzw vier Runden zum Ziel abbiegen durften. Hier trafen gut gelaunte Teilnehmer/-innen aus diversen Vereinen und Startgruppen zusammen, um den Wettkampf Revue passieren zu lassen und die körpereigenen Depots mit kühlen Getränken und verschiedenen Snacks wieder zu füllen.

Die Ergebnislisten führen Ina auf Rang 14 (Damen, Olympische Distanz), während die Ligamannschaft Platz 17 erreichte. SD

04.08.2022

TPSK-Triathlet/-innen suchen Lauftrainer/-in

Wir Triathleten im TPSK sind eine alters- und leistungsmäßig gemischte
Gruppe von Hobbysportlern im Alter von 20-60 Jahren. Wir starten
vorwiegend auf der Kurz- (5-10km Laufen) bis Mitteldistanz
(Halbmarathon) und mit unterschiedlichen Ambitionen.

Für unser Lauftraining suchen wir ab sofort einen/eine Trainer/in, um einmal
wöchentlich ca. 1-1,5 Stunden gezielt in der Gruppe zu trainieren. Das
Training findet bisher im Freien am Lentpark statt, kann aber bei Bedarf
auf eine Sportanlage im Bereich Nippes/Riehl/Weidenpesch verlegt werden.

Mit dem Training sollen saisongerecht die Lauftechnik verbessert,
Stabilität, Kraftausdauer und Tempo aufgebaut werden. Bei uns kommen
auch immer wieder Einsteiger hinzu, die an eine gute Lauftechnik
herangeführt werden sollen. Und vor allem möchten wir mit Spaß und guter
Laune in der Gruppe trainieren.

Hast Du Interesse, uns Beine zu machen? 

Kontakt per E-Mail an info@tpsk-triathlon.de

26.06.2022

Liga 2022, Teil II

Triathlon in Kalkar und Indeland

Am 26. Juni, dem zweiten Wettkampftag der Landesliga Süd gingen die Blicke der Teilnehmer nicht nur auf die Strecke in Kalkar am Niederrhein, sondern ebenso zum Himmel. Genau zum Start waren Schauer vorhergesagt, die sich letztlich jedoch auf leichtes Tröpfeln beschränkten. So konnten die Teilnehmer (der TPSK war mit Marion, Holger, Johannes und Sebastian vertreten) die Sprint-Distanz absolvieren. Auf 500 Meter Schwimmen im Wisseler See folgten 20 komplett flache Rad-Kilometer und 5 Kilometer Laufen durch Wald und Weideland. Die hohe Luftfeuchtigkeit forderte dabei Kampfgeist und Wille, der alle TPSKler jedoch souverän ins Ziel brachte, wo ein kleines Buffet und (herrlich!) warme Duschen warteten.

Bereits am 12. Juni fand der zweite Wettkampf der Oberliga Damen in Indeland statt. Für den TPSK standen Sabine, Ina und Katerina am Start. Bei perfektem Wetter wurde im Blausteinsee geschwommen, dann ging es eine 48km-Runde um den Tagebau Inden, mit erstaunlich vielen Höhenmetern und einer "Führung" über das Kraftwerks-Gelände. Bei inzwischen recht hohen Temperaturen wurden noch bei unermüdlichem Jubel der Einheimischen zwei Runden durch und um Aldenhoven gelaufen, bis das begeisternd reichhaltige Zielbuffet im Römerpark erreicht war. Neben der Damen-Mannschaft waren noch Johannes beim Sprint und Sebastian auf der Mitteldistanz dieses überaus liebevoll veranstalteten Events unterwegs.

Weiter geht es am 21. August (Landesliga Süd) in Krefeld bzw. am 28. August (Oberliga Damen) in Riesenbeck.

22.05.2022

Auftakt zur Oberliga der Frauen 2022

Doppelpremiere in Drensteinfurt

Auch für die Damen der Oberliga fand am 22. Mai endlich wieder ein Triathlon-Wettkampf, der erste diesjährige, statt. In Drensteinfurt im Münsterland wurde zum ersten Mal überhaupt ein Triathlon ausgerichtet und zwar ein richtig guter. Chapeau für diesen exzellenten Einstand! 

Sabine und Ina traten beschwingt als reduziertes Dreier-Team bei mittäglichem Sonnenschein im örtlichen Freibad an. Dem ungewöhnlichen 800m-Zickzackkurs im Becken mit einmaligem Aus- und Wiedereinstieg folgten offiziell 40, eigentlich 43 km auf dem Rad durch schönste Münsterlandlandschaft. Dank der flachen, gut befahrbaren Strecke konnte man hier einfach den Kopf zwischen die Arme klemmen und die Triathlonräder voll ausfahren, was inbesondere die Teilnehmer der parallel stattfindenden Mitteldistanz zu regelwidrigem Windschattenfahren zu beflügeln schien. Die vier Laufrunden überstanden die beiden Triathletinnen ob der vorherigen Verausgabung, unerwarteter Wärme und Staubigkeit leicht leidend  - und in einem Fall mit Sonnenbrand - dank anschließendem Zieleinlauf dennoch überglücklich. 
 
Ob mit Liga oder ohne, der Drensteinfurt-Triathlon ist wärmstens empfohlen und hängt die Latte für die folgenden Liga-Wettkämpfe hoch, auf die wir nun gespannt hintrainieren. 

16.05.2022

Auftakt zur Landesliga Süd 2022

TPSK-Herren erreichen in Hagen Platz 10

Nach über zwei Jahren Pandemie-Pause fand am 15. Mai am Hengsteysee in Hagen endlich wieder ein Triathlon-Wettkampf der Landesliga Süd statt.

Thomas, Lorenz und beide Sebastians waren früh aufgestanden. Doch alle Müdigkeit war vergessen, als um acht Uhr das Schwimmen (1.000 Meter) im beheizten Freibad begann. Dem Wechsel auf der recht unebenen und teils löchrigen Liegewiese folgte eine Kletterpartie auf dem Rad. Vier Mal mussten die Kurzdistanzler hoch zur Hohensyburg, wonach sie jedoch stets mit einer spektakulären Abfahrt belohnt wurden. Zum Glück war der Asphalt trocken und können manche Triathlet/-innen - entgegen hartnäckiger Vorurteile - gut radfahren. Nach 43 Kilomtern und über 600 Höhenmetern ging es zum zweiten Wechsel und vier Laufrunden am Seeufer. Hier zeigte sich, wer Routine und/oder Leidensfähigkeit mitbrachte.

Am Ende lagen die vier TPSKler auf Plätzen zwischen 26 und 57, was in Summe den 10. Platz unter 23. gemeldeten Mannschaften bedeutete.

Fazit: die Hagener haben eine wunderschöne Veranstaltung auf die Beine gestellt, außer Erinnerungen gab es farbenfrohe Finisher-Shirts und man darf sich auf die kommenden Termine der Landesliga Süd freuen.

22.03.2022

Rodenkirchen läuft 2022

Bei schönstem Sonnenschein - quasi in Ankündigung auf den eine Woche später beginnenden Frühling - fand am 13.03. der jährliche Lauf durch den Forstbotanischen Garten in Rodenkirchen statt.

Wie bei fast jeder sportlichen Veranstaltung in und um Köln fehlten auch bei diesem kurven- und also abwechslungsreichen "Rund"kurs die TPSK-Triathletinnen (and friend) nicht. Sie absolvierten - dieses Mal in Einzelfällen erst nach Überwindung von unvorhergesehenen Anfahrtshürden - hochmotiviert eine Runde, also 5km (Isabel), bzw. zwei Runden mit 10km (Katerina. Ina and friend). Weiterhin wird gemunkelt (nicht beklagt!), die Strecke sei etwas kürzer; Rekorde wurden dennoch nicht gebrochen, was dem Spaß keinen Abbruch tat.

Viel Zeit, bei Läufen anzutreten, verbleibt vor der Triathlon-Wettkampfsaison nicht mehr; umso schöner war es also, bei diesem super organisierten Wohlfühl-Event noch ein letztes Mal in Turnschuen an den Start zu gehen und sich allein laufend zu verausgaben. 

22.02.2022

Porzer Winterlaufserie: TPSK-Triathleten testen Frühform

Regen und Kälte halten uns nicht ab.

TPSK beim Winterlauf 2022 in Porz

Die Winterlaufserie des LSV Porz zählt zu den etablierten Veranstaltungen im Kölner Sportkalender. Schon zum 37. Mail lud Helmut Urbach auf die Strecke rund um Gut Leidenhausen. Auf dem Programm stehen Wettbewerbe vom Walken bis zum Halbmarathon, wobei sich zu den Herausforderungen der Strecke durch Wald und Heide in diesem Jahr auch Regen und Matsch gesellten.

Davon nicht abhalten ließen sich die Triathlet/-innen Alex Klein, Ina Rothe, Aaron Dellaert (nebst Freundin Martina), Sebastian Schmitz und Sebastian Diekmann, die alle mindestens zwei Mal die Schuhe schnürten, um fünf bis 21  Kilometer zu absolvieren. 

Die Ergbnislisten zeigen gute Frühform und das Lachen auf den Fotos spiegelt die gute Stimmung bei den Teilnehmer/-innen wieder. Was man nicht sieht: Stolz und Zufriedenheit, wenn es nach dem Zieleinlauf wohlverdient wieder auf die Couch in der warmen Stube geht.

25.08.2021

Triumphe trotz Regen

Vereinsmeisterschaft wird im zweiten Lauf entschieden

Noch 30 Minuten vor dem Start drohte die Absage: starker Regen und sogar einige Blitze gingen auf Start und Ziel nieder. Doch gerade in dieser Saison wollte sich Niemand die Chance zum Wettkampf entgehen lassen. Zehn Minuten nach Elf ging die erste von 16 Starter/-innen auf die Strecke.

Offenbar hatte die kleine Verzögerung den Rhythmus nicht wesentlich gestört. In allen Klassen wurden die Zeiten vom ersten Lauf teils deutlich unterboten! Am Ende durften sich Alex Klein und Karo Voigt bei den Damen sowie Thomas Diefenbach (Foto) und Lorenz Wacker über die gewonnene TPSK-Vereinsmeisterschaft 2021 freuen.

Im nächsten Jahr werden wir dieses Format weiter ausbauen. Und vielleicht gelingt es uns ja dann, die Besten der anwesenden Gaststarter (teils sehr erfahrene Radsportler) in ihrer Paradedisziplin zu schlagen.

09.08.2021

Triathlet/-innen ermitteln Vereinsmeister im Einzelzeitfahren

Gute Zeiten im ersten Lauf. "Revanche" folgt in zwei Woche

Auch 2021 veranstaltet die Triathlon-Abteilung eine offene Vereinsmeisterschaft im Einzelzeitfahren. Zu allen Läufen sind Gäste aus anderen Abteilungen und Vereinen herzlich willkommen.

Schon beim ersten Lauf am 8. August erreichten die zwölf Teilnehmer/-innen gute Zeiten und konnten ihre persönlichen Bestmarken aus dem Vorjahr teils um zwei Minuten verbessern. Bremsen konnten sie dabei weder die fehlende Wettkampfpraxis noch der böige Wind, der insbesondere die letzten Kilomter auf der "Panzerstross" lang erscheinen ließ.

Neben dem sportlichen Wettkampf blieb genug Zeit zum Plaudern und Austausch unter Sportler/-innen, die sich - auf Grund der Pandemie und ihren Einschränkungen - teils mehrere Monate lang nicht gesehen hatten.

Der zweite Lauf zur TPSK-Vereinsmeisterschaft 2021 findet am 22. August statt. Gewertet wird anschließend die beste Zeit aus beiden Läufen. Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessenten können sich per E-Mail an info@tpsk-triathlon.de wenden.

21.06.2021

TPSK-Triathleten meistern "Bergische Challenge"

Sechs Anstiege fordern Kletterfähigkeiten auf dem Rad

Bergische Challenge Agathaberg

In diesem Jahr konnte das Radrennen "Rund um Köln" aus bekannten Gründen nicht in gewohnter Form stattfinden. Stattdessen bot der Veranstalter ein Format, bei dem zwischen dem 5. und 20. Juni sechs Anstiege im Bergischen Land mit dem Rad erklommen werden mussten. Dabei wurde die Zeit mittels Transponder gemessen.

Drei TPSK-Triathleten nutzen die Chance, endlich wieder Wettkampfatmosphäre zu schnuppern und zugleich neue Routen ins Training einzubauen. Dabei stellten heiße Temperaturen und teils lange Anfahrten zu den Bergwertungen besondere Herausforderungen dar.

Fazit: alle Anstiege gemeistert (trotz bis zu 23 % Steigung), viel Spaß gehabt und Anregungen für zukünftige Ausfahrten bekommen. Mit zwei Top 5-Ergebnissen bei den Damen (Altersklasse und Gesamt) sowie einem 3. AK-Platz bei den Herren stimmt auch die sportliche Bilanz. 

  • 1